Mit Musik geht vieles leichter …

Ein Beitrag von: J. Jedlicsek

Die entspannende, heilsame Wirkung von Klängen, Melodien und Rhythmen sollten Sie für sich nutzen!

Es schwinden jedes Kummers Falten, solang des Liedes Zauber walten“ (Friedrich Schiller)

Musik… ist eine Art Zuhause! Sie verbindet uns mit Erinnerungen.

Musik ist anregend! Sie kann müde Menschen munter machen.

Musik ist beruhigend! Sie kann und nervöse Menschen entspannen.

Musik ruft Emotionen wach! Sie kann Gefühle zum Ausdruck bringen und daran gekoppelte Leiden, wie zum Beispiel Schmerz, ebenfalls beeinflussen.

Musik kann neue Kommunikationswege erschließen: Zum Beispiel nach einen Schlaganfall. Auch der positive Einfluss auf Menschen mit Demenz ist erwiesen.

Machen Sie Musik hören zum Ritual! – Erholen, regenerieren, Kraft schöpfen

Einmal täglich aber mindestens einmal pro Woche! Denn nur durch die Wiederholung tritt eine gewünschte Wirkung ein.

  • Machen Sie sich bewusst, dass jetzt Ihre Zeit ist!
  • Hören Sie die Musik nicht zu laut
  • Die Musikrichtung selbst spielt dabei keine Rolle. Hauptsache, die Musik gefällt einem.
  • Beobachten Sie die Gedanken und Gefühle, die Ihnen durch den Kopf gehen und vergleichen Sie im Laufe der Woche, was an den vorangegangen Tagen war?

Hat sich etwas verändert?

 

Quellen: pflegepartner 4/2016 Artikel: „Musik? 1x pro Tag“; https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Musik-macht-gesund,musik598.html (2019/07/01) Artikel: „Musik macht gesund“; Bilder: https://de.wikipedia.org/wiki/Rezept_(Medizin) (2019/07/01); Pixabay.com